Hallo Johannes,
habe ich festgestellt, dass in der Zeit nach der Therapiesitzung mit Dir, die Beziehung zu meiner Mutter wieder liebevoll, mit Mitgefühl, Harmonie und ein freudiges Miteinander geworden ist. Ich bin sicher, dass das mit dem Prozess zu tun hat, durch den du mich geführt hast, denn er ist noch ganz frisch. Meine Mutter sagt mir, dass sie auch bei sich selbst eine Veränderung gespürt hat. Ich fühle mich aufmerksam und offen in der Kommunikation mit ihr und frage sie jetzt zum Beispiel: “Was willst du, Mama? Was wünschst du dir?” (Anstatt wie früher unter Schmerzen und mit schnatterndem Verstand zur Tür hinaus zu rennen!) Und so empfinde ich große Dankbarkeit für die Zeit, die Du Dir für mich genommen hast und für den Segen der Heilung. Möge es weitergehen.
Liebe Grüße, Ronald